Bildungs- und Exerzitienhaus der
Armen Dienstmägde Jesu Christi (ADJC)
 
 

Das Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Tiefenthal

Kloster Tiefenthal will Menschen ansprechen, die Sammlung und Einkehr suchen. In schöner Landschaft verkehrsmäßig günstig gelegen, lädt es ein zum Innehalten und zur Gemeinschaft.

Seminarraum im Bildungshaus des Klosters Tiefenthal Es ist offen für Menschen, die sich weiterbilden oder erholen möchten. Denn in unserem Hause finden seit über 20 Jahren Seminare, Tagungen und Exerzitien von verschiedenen Gastgruppen statt, die ihre Referenten und Referentinnen mitbringen. Familien mit Kindern, Vereinen aus Pfarrgemeinden und Verbänden stellen wir bei rechtzeitiger Anmeldung Räume zur Verfügung. Auch Familienfeiern wie Taufen und Geburtstage etc. können hier stattfinden.

Das Kloster hat eine lange Tradition, die bis zum
12. Jahrhundert zurückreicht, als Zisterzienserinnen hier lebten und wirkten. Seit 1898 sind die Dernbacher Schwestern hier.

Das Bildungs- und Exerzitienhaus erhält seine Prägung durch die Nähe zum Kloster. Gäste sind willkommen bei den Gottesdiensten der Gemeinschaft, vorallem an Ostern und Weihnachten und anderen allen Festen des Kirchenjahres.

Die Ordensgemeinschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi, in Deutschland auch als Dernbacher Schwestern bekannt, wurde 1851 in Dernbach/Westerwald von Katharina Kasper gegründet. Mehr dazu finden Sie unter www.dernbacher.de.

Heute sind Schwestern tätig in Deutschland, den Niederlanden, den Vereinigten Staaten von Amerika, in England, Indien, Mexiko, Brasilien, Kenia und Nigeria. Die Schwestern pflegen Kranke, sind tätig in Erziehung, Seelsorge und Beratung und versuchen gemäß den Zielen unserer Gründerin den Glauben zu leben. Kloster Tiefenthal ist eine der Niederlassungen der Ordensgemeinschaft in Deutschland. Diese hat unsere Gründerin Katharina Kasper zwei Monate vor ihrem Tod noch veranlasst.